Am 01. April ist was los im Fuchsbau

Fuchswelpen

Hemmingen und Pattensen aufgepasst: Die Fuchswelpen werden erwachsen. Der Name Hiddestorfer Füchse kann inzwischen als pures Understatement gewertet werden, handelt es sich doch um den Handballverein im Raum Hemmingen, Arnum, Hiddestorf und Pattensen. Das im Calenberger Land lebende Wappentier Fuchs ist übrigens basisdemokratisch entschieden worden: Neben dem Fuchs standen noch Bär, Löwe, Wolf und Faulpelz zur Auswahl. Heute sind Trainer und Spieler sehr froh, dass die Wahl der Mannschaft damals auf den Fuchs fiel. Füchse sind sehr soziale Tiere und bilden gelegentlich auch Familiengemeinschaften.

10 Jahre ist es nun her, da startete im April 2007 die Handballsparte des SV Eintracht Hiddestorf mit einem Trainer und neun Kindern.

Füchse D-Jugend 2007
Füchse D-Jugend 2007

Schnell bildete sich eine „verschworene Gemeinschaft“ und wenig später konnte der Spielbetrieb in der D-Jugend mit dann schon 15 Kindern gestartet werden. Es sprach sich schnell rum, dass hier etwas Neues entsteht und ein engagiertes Trainerteam den Kindern viel Spaß am Spiel mit dem kleinen Ball vermittelt. Neben Spaß gilt es natürlich auch technische Fertigkeiten zu erlernen und die nötige Disziplin aufzubringen im Ligabetrieb – und eine Alternative zum Fußball zu haben. Schon in der ersten Saison 2007/2008 zeigten die D-Füchse mit dem 3. Platz in der Regionsklasse, dass sie nicht nur zum Spaß in die Halle gehen. Gewinnen ist eben doch schön.

Dieser Erfolg ließ aufhorchen. Ein Jahr später waren es dann schon 3 Mannschaften in der E-, D- und C-Jugend. 6 engagierte Trainer bändigten die durch die Hallen der Region streifenden Fuchswelpen. Und es lohnte sich: Die E-Füchse wurden als gemischte Mannschaft 2008 sogar Staffelmeister und stellten auch gleich die Torschützenkönigin.

So durfte es weiter gehen. Das Füchserudel wuchs stetig, ebenso wie das Engagement der Trainer und der vielen helfenden Hände. Dem Verein war es von Anfang an wichtig, den Handball nachhaltig zu fördern und auch Mädchen diesen schönen Sport näher zu bringen. Das funktioniert ganz hervorragend in gemischten Mannschaften bis hin zur D-Jugend im Alter von 12 Jahren. Für diese Altersklasse erreichte das Trainerteam eine Ausnahmegenehmigung.

Ein solcher Zulauf kommt natürlich nicht von allein, sondern ist dem kontinuierlichen Engagement der Trainer, Eltern und vieler helfender Hände geschuldet. So fördern die Füchse regelmäßig den Nachwuchs in den Grundschulen der Region. Besonders bemerkenswert ist, dass nicht nur immer neue Kinder mit hinzu kamen, sondern auch viele der schon erfahrenen Fuchswelpen dabei blieben. Diese waren dann auch prädestiniert, besondere Verantwortung zu übernehmen als Schiedsrichter. So durften die Füchse schon 2010 die ersten Schiedsrichter stellen und haben so schon einige B-Jugend Spieler im Alter von 16 Jahren zum Schiri ausgebildet. Wenig später kamen die ersten C-Jugendlichen im Alter von 14 Jahren als Juniorenschiedsrichter hinzu. Schon früh übernehmen Jugendliche so Verantwortung, zeigen Durchsetzungsvermögen aber auch Fairness, insbesondere wenn sie die eigene Mannschaft pfeifen. Bis heute haben die Füchse ca. 20 Schiedsrichter ausgebildet, die in der Region Hannover den Handballsport aktiv unterstützen.

Fuchswelpen und Graufüchse beim Bürgerholzlauf, April 2009
Fuchswelpen und Graufüchse beim Bürgerholzlauf, April 2009

Aber es geht hier nicht nur um Handball. So nahmen die Füchse am Neujahrsschwimmen teil oder an Läufen in der Region – und das obwohl Füchse sonst nur kurze Distanzen in der Halle laufen.

Heute sind die Füchse immer noch eine „verschworene Gemeinschaft“ im Alter von 3 bis 55 Jahren in den Mannschaften Mini A-C, E-Jugend, D-Jugend, C-Jugend. A-Jugend und Herren. Die Minis bis zur D-Jugend treten in gemischten Teams aus Mädchen und Jungen an. Die A-Jugend spielt als Spielgemeinschaft mit der HSG Laatzen in der Regionsoberliga  - der höchsten Spielklasse der Handballregion Hannover. Alle Mannschaften nehmen am Ligabetrieb und an Turnieren teil. So können selbst die Minis schon früh die notwendige Spielpraxis bekommen. Nicht selten spielen besonders talentierte Fuchswelpen bei den größeren mit – und das ziemlich erfolgreich. Das zeigt sich beispielsweise dann, wenn die A-Jugend den Herren zeigt wo es lang geht. Besonders stolz sind die Füchse auf ihre ehemalige Fuchswelpen, die heute zum Teil in der 3. Liga spielen. Zu nennen wären hier Daniel Hoffmann (A-Jugend / Herren, HF Springe), Lars Nawroth (A-Jugend, TSV Anderten), Henri Bartsch (B-Jugend, TSV Hannover Burgdorf „Recken“). Sicher wird der ein oder andere bald in der Bundesliga auflaufen und vielleicht später wieder zu den Füchsen zurückkommen als „alter Herr“.

Am 01. April ist es nun soweit, die Füchse feiern ihr 10-jähriges Bestehen in der Sporthalle der KGS Hemmingen. Ab 12:00 Uhr geht es los mit den Minis. Weiter geht es mit der E-, C- und D-Jugend. Die Herren werden den Tag abrunden im Topspiel der Regionalklasse 3 gegen den TuS Bothfeld II. Hier geht es um den Aufstieg in die Regionalliga. Für Speis und Trank ist natürlich gesorgt. „Wir wollen, dass der Fuchsbau rappelvoll wird. Wir freuen uns auf einen tollen Nachmittag und eine grandiose Kulisse im Topspiel gegen Bothfeld. Wer nun neugierig geworden ist und Lust auf Handball hat, der kommt einfach vorbei und kann gleich mit den Trainern und Spielern sprechen.“, sagt Oliver Klein, Trainer der Herren.

Foxholzen