6x20 Minuten Füchse-Spiellaune
Man konnte am Ende der 120 Spielminuten am Samstag (10.7.) ein ganz einfaches Resümee ziehen: „Es sah an vielen Stellen schon richtig nach Handball aus“, was unsere D-Füchse da in den beiden Spielen ablieferten. Dieses Mal war die Aufgabe wesentlich schwerer als noch vor 7 Tagen. 14 Füchse-Jungs kämpften an dem Tag gegen zwei Klassennachbarn. Die ersten 3x20 Minuten ging es gegen die TuS Bothfeld. Dort sprang ein knapper 29:26-Sieg heraus. „Ich war sehr stolz, dass die Jungs vor allem mit Karl am Kreis so super zusammen gespielt haben. Das haben wir in den beiden letzten Wochen intensiv trainiert“, erzählte Olli. Allerdings sah man auch gut, woran es noch etwas fehlte. Das Rückzugsverhalten war ein ums andere Mal zu zaghaft, so dass die Bothfelder zu schnellen Gegenstößen kamen.
Im zweiten Spiel ging es gegen unsere Freunde aus Sarstedt. Ein ähnliches Bild. Ein knappes Spiel. Etwas fuchsige Überlegenheit (31:23). Auch wenn man unseren Jungs ansah, dass sie schon ein paar Minuten mehr in den Knochen hatten.
Aber am Ende war es toll zusehen, wie sehr sich die Kinder als Team ausgepowert haben und mächtig Spaß hatten. Das macht Lust auf mehr. Zwei Dinge dürfen aber nicht unerwähnt bleiben: Paul hat wieder grandios gehalten und Joris aus der E-Jugend (Jahrgang 2011) hat auf Rechtsaußen gespielt, als wäre er schon immer dabei. ?????