Am heutigen zweiten Spieltag der Saison in der Regionsklasse empfingen unsere E-Füchse I die Zweitvertretungen von HSC und Nienburg sowie die E I aus Mellendorf. Wie schon vor zwei Wochen verschliefen unsere Jungs die ersten 10 Minuten der ersten Partie gegen HSC II, so dass sich in der Anfangsphase keine Mannschaft wirklich absetzen konnte. Erst nach ca. 15 Minuten führten wir endlich mit 3 Toren. Doch einige Abspielfehler in der eigenen Hälfte zum Ende des Spiel ließen unsere Gegner aus Hannover nochmals auf ein Tor herankommen. Am Ende gewannen aber unsere Jungs knapp mit 9:8

Nach zwei Spielen Pause ging es dann gegen die Mannschaft, die bisher die einzige ist, die unser Team in dieser jungen Saison schlagen konnte. HSG Nienburg II. Doch dieses Mal sollte es besser für unsere Füchse laufen. Paul überzeugte zwar im ersten Spiel wie gewohnt mit einer soliden Leistung im Tor, dennoch wollte Olli ihm auch die Chance geben, sich im Feld zu beweisen und stellte Rasmus im zweiten Spiel zwischen die Pfosten. Dieses Mal wirkten unsere Spieler wesentlich wacher. Zwar konnten Sie sich erst nach ca. 10 Minuten entscheidend absetzen, aber die Pässe waren nun wesentlich sicherer und die Würfe zur großen Freude des Trainers platziert unten in den Ecken. So wunderte es keinen in der Halle, dass das Spiel deutlich mit 11:5 gewonnen wurde. Einziger Wermutstropfen: Ole verletzte sich in dem Spiel am Daumen und konnte beim letzten Spiel nur noch zugucken.

<p>Auch wenn Oles „Wackler“ dort fehlten, bewiesen unsere Füchse Teamgeist. Carlo flitzte wie gewohnt zwischen den gegnerischen Spielern umher. Sinan überzeugte als Vorbereiter und spielte oft den entscheidenden Pass. Karl brachte immer wieder (manchmal vielleicht nicht immer so gewollt) Ruhe ins Spiel. Und das auch dieses Mal für 10 Minuten auf der Torhüterposition. Jonas ließ vor allem im Angriff die meist größeren Gegner „alt“ aussehen. Und Lenni versenkte gerne die Pille nach klugen Zuspielen seiner Mitspieler im gegnerischen Tor. So gewannen sie auch das letzte Spiel verdient deutlich. Dabei überzeugte auch Emil mit seinen drei Toren und tollen Abwehraktionen, obwohl er erst seit ein paar Wochen den Handball für sich bei uns entdeckt hatte. Weiter so ?!
 

Es war ein gelungener Heimspieltag. Olli war stolz auf sein Team. Und das kann er auch. Der leckere Kuchen unserer Super-Eltern rundete das Ganze ab.

Nun ruht für die E-Füchse I der Spielbetrieb für sechs Wochen (die Herbstferien rufen). Morgen dürfen wieder einige in der D aushelfen. Und am 28.10. geht es dann nach Großenheidorn zu Meerhandball.

Gespielt haben:

Sinan (4 Tore), Emil (5), Karl (1), Lenni (7), Ole (4), Carlo (3), Jonas (3), Rasmus (3), Paul</p>

Schöne Ferien.