D-Jugend

Hier trainieren Jungs zwischen 10 und 12 Jahren.

D Jugend
Die D Jugend.

 

Training Trainer
Dienstag
von 16.30-18.00 Uhr
in Hiddestorf

Henrik Hoppe

Kay Lüthje

Interessierte sind immer zum Probetraining willkommen!  

Aktuelles

Am Samstag stand das erste Spiel für unsere junge E-, äh, ich meine D-Jugend (Jahrgang 2006 und 2007) auf dem Plan. Mit Luca (2006), Jonas R. (2007) und Paul S. (2007) waren nur drei Spieler der etatmäßigen D mit dabei, den Rest füllten Kay und Olli (Henrik fehlte auf Grund einer OP) mit Spielern der E-Jugend auf. Für 9 der 10 Spieler war es das erste Mal, dass sie in dem Handball üblichen System 6 gegen 6 und einem Torwart spielten (in der E-Jugend wird ja 2x 3 gegen 3 gespielt). Daher wunderte es einen nicht, dass die „Kleinen“ oft Kay und Olli anguckten, als würden sie eine andere Sprache sprechen, als von der Bank Kommandos kamen wie: „Karl, in der Abwehr spielst du auf Halbrechts“. Oder: „Lenni, mehr vorgezogen“.

Dafür haben sich die jungen Füchse aber sehr gut geschlagen. Je länger das Spiel lief, um so mehr gewöhnten sich unsere Spieler an das System. Oft fehlte zwar noch bei den D-Füchsen, die im Schnitt 2,5 Jahre jünger waren als der Gastgeber, beim Torabschluss die Kraft und bei vielen Pässen sprangen die Nienburger dazwischen, aber insgesamt ließ sich das Spiel unserer Jungs gut angucken.

Nach 11 Minuten war es dann soweit: Luca erzielte mit dem 6:1 das erste Tor der Saison für die D-Füchse. Der Jubel war groß und der Gegner so sehr verwirrt, dass dieser gleich seine erste Auszeit nahm 😬. Der Rest ist schnell erzählt. Beim 12:2 pfiff der Schiedsrichter zur Pause. 10 Minuten durchatmen. Aus der Kabine kamen unsere Jungfüchse mit neuem Elan und erzielten sogar das erste Tor in der zweiten Halbzeit. Und auch die Abwehr stand gegen die im Schnitt einen Kopf größeren Nienburger überraschend kompakt. Das erste Tor der Gastgeber fiel erst nach ca. 3 Minuten. Und das lag auch daran, dass Jonas R. im Tor mit seinen Paraden unsere Gegner das ein oder andere Mal um den Verstand brachte.

Am Ende hieß es dann 24:5 für Nienburg. Das war aber völlig egal. Unsere Jungs hatten Spaß beim ersten „D-Luft-Schnuppern“. Das Trainerteam ist verdammt stolz und freut sich auf die kommenden Spiele. Es geht schon am nächsten Sonntag (9.9.) um 11:30 Uhr beim SG Misburg weiter.

Dann auch bestimmt wieder mit Henrik (an dieser Stelle: Gute Besserung) und ein paar mehr von den Älteren.

Super gespielt haben: Jonas R. (im Tor), Luca (4 Tore), Filip (1), Ole, Sinan, Lenni, Theodor, Paul S., Paul W., Karl.

Heute stand das zweite Saisonspiel unserer jungen D-Füchse an. Wie schon im Spiel vor einer Woche wurde die Mannschaft durch E-Jugendliche komplementiert. Mit Jonas Reddeck (Jahrgang 2007) im Tor und Christian (2006) im Rückraum standen dieses Mal sogar nur zwei Jungs im D-Jugend-Alter im Kader. Rasmus, Ole, Sinan, Jonas Tellbach, Filip und Lenni sorgten auch an diesem Spieltag für die Verjüngungskur der Liga. Beim Warmmachen konnte man den Altersunterschied wieder gut anhand des Größenunterschiedes erkennen.

Das war auch der Grund, warum unsere Fans auf der Tribüne ein ähnliches Spiel wie schon vor einer Woche in Nienburg erwarteten. Doch es kam anders als erwartet. Henrik, der nach seiner OP zum ersten Mal dabei war, und Kay machten ihrem Team Mut. Und das schien zu wirken. Unsere Jungs gingen wesentlich sortierter und wacher in das zweite Saisonspiel. Die Abwehr stemmte sich gegen die größeren Misburger Angreifer und Jonas R. im Tor fischte wie schon gegen die Reserve von Nienburg gekonnt die ersten Würfe aus dem Winkel, so dass unsere Füchse-Abwehr in den ersten vier Minuten keinen Gegentreffer kassierte. Die mitgereisten Eltern konnten es kaum glauben und rieben sich noch mehr die Augen, als es nach sieben Minuten noch 1:1 stand. Das war schon ein riesiger Erfolg. Es machte richtig Spaß zu sehen, mit welcher Leidenschaft unsere Jungfüchse kämpften. Und genau das sollte sich dann auch auszahlen. Zum ersten Mal in dieser Saison ging unsere D in Führung. 1:2 hieß es nach 8:30 Minuten und Misburg nahm aus Verzweiflung ihre erste Auszeit.

Henrik und Kay riefen ihre Spieler zusammen und lobten sie für ihre Leistung. Und so ging es auch weiter. Zwar warfen die Gastgeber die nächsten drei Tore, doch unsere Füchse hielten dagegen und gingen sogar zum zweiten Mal (5:6) in Führung. Das war schon ein kleines Wunder. Nach 20 Minuten pfiffen die beiden Schiedsrichterinnen beim Stand von 6:6 zur Pause.

Jetzt die 10 Minuten nutzen und Kraft tanken. Doch mit mehr Schwung kamen die Misburger aus der Kabine. 7:6, 8:6, 9:6! In den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit gelang unserem Team nur ein einziges Tor. Da fehlte dann doch die Kraftausdauer. Und so ging es auch in die Schlussphase des Spiels. Die Misburger hatten nun in ihr Spiel gefunden. Aber auch die D-Füchse gaben nicht auf. Viele Spielzüge sahen schon echt gut aus. Und oft tankten sie sich bis zum 6m der Gegner durch. Doch irgendwie wollte der Ball nicht mehr ins Tor gehen. Das trübte aber nicht die Stimmung der Mannschaft und der Fans. Am Ende hieß es 18:9. Das dann doch deutlicher war, als der Spielverlauf es vermuten ließ.

Unsere Jungs haben eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der Vorwoche gezeigt. Das macht Mut für die nächsten Spiele und auch Spaß beim Zugucken. Alle waren sichtlich stolz und zufrieden. Und was besonders erfreulich war, ist, dass alle Feldspieler ein Tor geworfen haben. Das spricht für die Mannschaftsleistung.

Am kommenden Sonntag (16.9.) steht dann auch schon das nächste Spiel an. Um 14:30 Uhr geht es zum dritten Auswärtsspiel in Folge gegen die zweite Mannschaft von Friesen Hänigsen.